Ich bin interdisziplinärer Künstler, Schauspieler und Regisseur. Ich arbeite Solo oder in Kokreation in Zürich und Berlin. Ich studierte zunächst Visuelle Kommunikation in Hamburg und arbeitete 2 Jahre als Lead-Concept-Designer für einen Game-Developer, als ich mich entschloss Möglichkeiten des Visuellen Storytelling künstlerisch zu vertiefen. Ich absolvierte daraufhin den Master «Ereignis» an der Zürcher Hochschule der Künste. Seitdem exploriere ich performative und immersive Strategien der Narration und Disruption an den Grenzen von Theater, Performance, Medienkunst und Research.

2013 gründete ich das Performance-Label EXTRALEBEN. Die oft kooperativen Arbeiten wurden seither von verschiedenen Festivals und Institutionen eingeladen. 2019 gründete und co-kuratiere ich das kooperative Recherchefestival OTHERWISE, in dem gesellschaftliche Transformationsprozesse künstlerisch untersucht werden.

Inhaltlich untersuche ich in meinen Arbeiten die Pathologien des heutigen Hyperkapitalismus und suche nach Brüchen in den glatt gestalteten Erlebniswelten der Leistungsgesellschaft. Dafür entwickle ich derzeit eine Theorie und ästhetische Praxis vom «Theater der Erschöpfung», in dem das Prekäre im Zentrum der Betrachtung steht. Ich bin Hauskünstler an der Gessnerallee Zürich, arbeite sonst selbständig und als Schauspieler oder Performer für andere Künstler*innen, Gruppen oder Formationen.

Ich freue mich über Anfragen
EMAIL